Mein Menschenbild

Mein Menschenbild orientiert sich an der Maxime nach Prof. Rupert Lay: "Handle und entscheide stets so, dass durch dein Handeln und Entscheiden das personale Leben in dir und in der Person eines jeden anderen eher gemehrt, denn gemindert wird."

Redliches Handeln setzt nach Prof. Rupert Lay voraus:

1.  Unterscheiden zu können zwischen Gewissheit und Wahrheit. Die eigene Gewissheit, also das eigene Konstrukt, für Wahrheit zu halten, für Realität, ist eine der wichtigsten Ursachen für Unredlichkeit (und Leid).  

2.  Es bedarf der Erkenntnis aus der Aristotelischen Regel, nicht nur von Gefühlen zu einer Sache zu reden, sondern auch von der Sache selbst, sprich: Sagen zu können, worüber wir (eigentlich) sprechen.

3.  Es ist notwendig, nur dann etwas zu glauben, wenn eine der Bedingungen erfüllt ist: Entweder zwei unterschiedliche Quellen mit unterschiedlichen Interessen berichten Gleiches oder eine Quelle berichtet etwas, das gegen ihr eigenes Interesse spricht.